»Seniorenfreundlich bis ins letzte Detail«

  • Datum:
  • Kategorien:  Zuhausehaus Blog, Qualität und Ausstattung, Unternehmen, Sicherheiten & Services
Viebrockhaus hat eine neue Modellreihe für Mehrfamilienhäuser aufgelegt. Andreas und Dirk Viebrock erläutern, wie schön Wohnen in der Mietwohnung sein kann und welch attraktive Geldanlage so eine Immobilie ermöglicht.

Ihre Kunden kennen Sie als Anbieter von hochwertigen Einfamilienhäusern. Jetzt haben Sie Anfang des Jahres eine Modellreihe von Mehrfamilienhäusern herausgebracht. Was zeichnet diese aus?

Andreas Viebrock: Unsere Mehrfamilienhäuser bieten exakt die erstklassige Qualität, die unsere Kunden auch von unseren Einfamilienhäusern kennen. Sie verfügen je nach Variante über vier bis sechs helle, großzügig geschnittene Wohnungen, die exklusiv ausgestattet sind: etwa mit einer Nolte-Küche, Fußbodenheizung, Ganzglastüren im Wohnbereich, einem separaten Hauswirtschaftsraum, einer Ladestation für E-Bikes im Keller und der Option eines Aufzugs in den Varianten mit fünf und sechs Wohnungen. Was uns besonders wichtig war: Alle Wohnungen sind seniorenfreundlich bis ins Detail.

Dirk Viebrock: Und natürlich haben wir großen Wert auf ein zukunftssicheres Energiekonzept gelegt. Wir bauen im KfW-Effizienzhaus-Standard 55, die Häuser sind mit einer Photovoltaik-Gemeinschaftsanlage ausgestattet, jede Wohnung hat eine kontrollierte Be- und Entlüftung und ihre eigene hocheffiziente Wärmepumpe. Das garantiert besonders niedrige Nebenkosten.

Bild rechts: Die kontrollierte Be- und Entlüftung sorgt nicht nur für frische, sondern auch saubere Luft – der Filter lässt Staub und Pollen gar nicht erst in die Wohnung hinein.

Dirk Viebrock tritt aus dem Lift, der beim Mehrfamilienhaus mit Staffelgeschoss direkt in die Penthouse-Wohnung führt – das ist nicht nur sehr komfortabel, sondern auch Teil des barrierefreien Wohnkonzepts.

Viele Mieter werden über die tolle Qualität der Wohnungen erstaunt sein. Sie ist im Geschosswohnungsbau ja alles andere als üblich. Warum bauen Sie so aufwendig?

Andreas Viebrock: Weil die Erfahrungen uns recht geben. Wir haben schon mehr als 2000 Wohneinheiten in Mehrfamilienhäusern gebaut und erlebt, wie positiv Mieter auf diese Qualität reagieren. Sie wissen, dass sie eine so gute Wohnung nicht so leicht woanders bekommen, zahlen eine angemessene Miete und gehen sehr achtsam damit um. Es rechnet sich einfach, wenn man eine Mietwohnung ausstattet, als wolle man selbst einziehen. Wir sind von unseren Mietern dafür immer belohnt worden.

Was war der aktuelle Anlass für Sie, diese Modellreihe von Mehrfamilienhäusern zu entwickeln?

Dirk Viebrock: Viebrockhaus baut schon seit den 1960er- Jahren Mehrfamilienhäuser. Damit hat mein Großvater begonnen, und mein Vater hat das fortgeführt. Die letzten zehn Jahre haben wir uns auf Einfamilienhäuser konzentriert, weil wir in diesem Bereich eine große Nachfrage erleben. Seit einiger Zeit fragen uns immer mehr Interessenten, ob wir Mehrfamilienhäuser für sie bauen können.

Woher kommt dieses große Interesse?

Dirk Viebrock: Mietwohnungen sind derzeit sehr begehrt, und es ist absehbar, dass diese Nachfrage eher noch steigen wird. Unsere Kunden sehen eine gute Chance darin, mit einer Investition in die sicherste aller Anlageformen – nämlich Immobilien – eine gute Rendite zu erzielen und fürs Alter vorzusorgen. Unsere Mehrfamilienhäuser sind dafür perfekt geeignet, weil sie besonders wertstabil sind, extrem niedrige Instandhaltungskosten haben und für Mieter hochattraktiv sind.

Moderne Architektur, die auf Jahrzehnte ihren Wert behält. Das Staffelgeschoss mit einer Wohnfläche von 123 Quadratmetern gehört zu den Highlights der Variante mit fünf Wohneinheiten.

»Immobilien sind die sicherste Geldanlage«

Andreas Viebrock: Gerade für die Altersvorsorge sehe ich   in der Investition in ein solches Mehrfamilienhaus eine sehr überzeugende Alternative zur Lebensversicherung. Unter der Voraussetzung, dass ich ein höheres Einkommen habe und zwischen 1000 und 1200 Euro monatlich in meine Altersabsicherung investieren kann. Zwar scheint die Gesamtsumme von etwa 300.000 Euro, die über 20 bis 25 Jahre eingezahlt wird, zunächst einmal groß. Aber mir gehört schließlich eine Immobilie, die heute einen Wert von 1,5 Millionen hat, in 20 Jahren entsprechend mehr – und ich muss auf den Gewinn, wenn ich das Objekt verkaufe, keine Steuern zahlen! Oder ich profitiere weiter von den Mieteinnahmen. Ich kann deswegen auch jüngeren Menschen nur empfehlen, sich von uns beraten zu lassen.

Was ist der Inhalt dieser Beratung?

Andreas Viebrock: Eine Geldanlage in dieser Größenordnung ist ja eine Sache, die perfekt auf die persönlichen Belange abgestimmt werden sollte. Es gilt, die verschiedensten Aspekte zu berücksichtigen: Dazu zählen der gewünschte Einsatz von Eigenkapital, attraktive Finanzierungskonditionen über unseren Partner Frieling Finanz, ferner der bei Ihnen vor Ort erzielbare Mietzins, die zu erwartenden Betriebskosten, die Möglichkeiten der Förderung des Objekts im Rahmen von Programmen der KfW-Förderbank und nicht zuletzt natürlich die steuerlichen Aspekte des Investments. Interessenten können hierbei auf unsere große Erfahrung sowie Kompetenz bei der Planung und Realisierung von Immobilien-Investments vertrauen.

Jede Wohnung hat ihre eigene Wärmepumpe – ein Konzept, das niedrige Betriebs- und Instandhaltungskosten garantiert, wie eine Studie jüngst belegte.

»Optimale Altersvorsorge für jüngere Menschen«

Gibt es eigentlich nur die Möglichkeit, die Wohnungen zu vermieten, oder könnten die vier bis sechs Wohneinheiten auch als Eigentumswohnungen verkauft werden?   

Dirk Viebrock: Auch diese Möglichkeit gibt es. Es könnten sich natürlich auch mehrere Interessenten zu einer Bauherrengemeinschaft zusammenfinden. Unsere Erfahrung zeigt aber, dass unsere Kunden ein solches Haus am liebsten zur Vermietung bauen.

Viele Menschen erleben einen Hausbau als große Herausforderung. Ist diese bei einem Mehrfamilienhaus nicht umso größer?

Andreas Viebrock: Wer seinen Hausbau so erlebt hat, hat   wohl nicht mit uns gebaut (lacht). Im Ernst: Der gesamte Bauablauf ist bei Viebrockhaus perfekt abgestimmt, wir kümmern uns um alles. Das gilt auch für unsere Mehrfamilienhäuser. Mit der Präzision, mit der wir für die Bemusterung unserer privaten Bauherren sorgen, haben wir auch diese Mehrfamilienhäuser geplant und ausgestattet. Mit ihrer Unterschrift bestellen die Kunden ein Rundum-sorglos-Paket.

Der Kunde kauft von Viebrockhaus das komplette Haus – auch mit Grundstück?

Dirk Viebrock: Nein, ohne Grundstück. Das hat für den Kunden den großen Vorteil, dass er nur auf das Grundstück, nicht aber auf das Haus Grunderwerbssteuer zahlen muss – in vielen Bundesländern mittlerweile fünf Prozent. So spart er mehrere Zehntausend Euro Steuern. Wir helfen aber gern bei der Suche nach einem Grundstück.

Wie groß muss ein Grundstück mindestens sein, auf dem Sie ein Mehrfamilienhaus errichten können?

Andreas Viebrock: Je nach Bebauungsplan, Himmelsausrichtung und einem günstigen Schnitt geht das schon ab einer Fläche von 600 Quadratmetern.  

Sie möchten mehr wissen? Hier finden Sie die Details!

In unserer kostenlosen Broschüre »MehrfamilienHaus«. Das perfekte Konzept für Ihre private Geldanlage« präsentieren wir Ihnen alle Informationen über das neue Angebot von Viebrockhaus. Auf 28 Seiten werden die fünf Varianten der Modellreihe ausführlich vorgestellt, fotorealistische Darstellungen zeigen die verschiedenen Optionen der Fassadengestaltung. Auch sämtliche Grundrisse der jeweiligen Varianten sind im Maßstab 1:100 abgebildet.

 

Jetzt unseren »MehrfamilienHaus«-Katalog bestellen.

Kommentare:

    Keine Kommentare