»Start your own tradition«

  • Datum:
  • Kategorien:  Zuhausehaus Blog, 60 Jahre Viebrockhaus
Jedes Viebrockhaus ist einzigartig. Um dies auch an der Fassade deutlich zu machen, erhalten alle im Jubiläumsjahr 2014 erworbenen Zuhausehäuser einen Eckstein mit eingelassener Zeitkapsel für persönliche Gegenstände.

 

 

Platz für persönliche Schätze: Geschäftsführer Dirk Viebrock demonstriert, wie die Zeitkapsel im Eckstein versenkt wird. Die hochwertige Verblendung mit den Geo-Koordinaten des Hauses wird bei der Schlüsselübergabe von den Bauherren eigenhändig angebracht.

Es ist eine schöne Handwerkstradition: Bei der Errichtung des Hauses wurden in der Vergangenheit häufig auch persönliche Gegenstände der Bauherren im Gebäude versiegelt. Diese sogenannten Zeitkapseln fanden ihren Platz an Fachwerkbalken, in Kaminsteinen, Nischen im Mauerwerk, Kirchturmkugeln, Sandsteininschriften, Trittstufen oder direkt im Grundstein. Viebrockhaus lässt diese alte und von vielen Bauherren wertgeschätzte Tradition wiederaufleben. Ab sofort erhält jeder Kunde für sein im Jubiläumsjahr 2014 gekauftes Viebrockhaus den neuen Eckstein. Darin befindet sich in einem Hohlraum die Viebrockhaus-Zeitkapsel, ein geschützter Behälter, der Platz für Familienfotos, die aktuelle Tageszeitung, einen Talisman, Wünsche für die Zukunft oder andere persönliche Gegenstände der Bauherren bietet. Die Setzung der Zeitkapsel gehört mit Sicherheit zu den denkwürdigen Augenblicken während der Bauzeit. Der Eckstein selbst besteht aus einer hochwertigen Metalllegierung. Selbstverständlich erhält jedes Viebrockhaus ein individuelles Exemplar mit der exakten Geodatierung in geografischer Breite und Länge. Dies ist das besondere Extra, das dem Haus von außen und für jeden sichtbar Unverwechselbarkeit verleiht.

Interview

Drei Fragen an Dirk Viebrock

Der neue Eckstein ist eine exklusive Besonderheit für Viebrockhaus-Bauherren.

Dirk Viebrock erklärt, welche Ideen dahinterstecken.

 

Wie kam es zu der Idee, für Ihre Bauherren einen individuellen Eckstein zu entwickeln?

Wir wollten einem so einzigartigen Haus ein ebenso einzigartiges Merkmal verleihen. Unsere Häuser sind das Ergebnis von Handwerkskunst, individueller Planung und Liebe zum Detail. Wenn wir für Bauherren ein maßgeschneidertes Haus bauen, wird es für eine sehr lange Zeit auf dem Grundstück stehen. Der Standort verändert sich nicht, das Haus ist sozusagen fest verwurzelt und mit Satellitentechnologie anhand seiner Koordinaten von überall auf der Welt auffindbar.

 

Welche Philosophie verbirgt sich hinter dem Motto «Start your own tradition«?

Ganz einfach, durch den Bau eines so hochwertigen Hauses erschaffen wir nicht nur Eigentum, sondern vielmehr ein neues Zuhause für unsere Bauherren. Sie begründen damit ihre eigene »Familien-Tradition«. Ein Zuhause zu haben bedeutet so viel mehr, als nur ein Haus zu besitzen. Ein Beispiel: Meine Frau ist Schweizerin, und wir besuchen jedes Jahr über die Weihnachtstage ihre Eltern in der Schweiz. Obwohl sie schon zehn Jahre in Deutschland lebt, fahren wir aus ihrer Sicht immer noch »nach Hause«. Tradition und Heimat sind wichtige Werte für uns Viebrocks. Und weil wir uns wünschen, dass mehrere Generationen in unseren Häusern glücklich sind, richten wir so viel Augenmerk auf die Bauqualität.

 

Ihre Bauherren dürfen bei der Einsetzung der Zeitkapsel mitwirken. Wie läuft dieses »Ritual« ab?

Wenn unsere Bauherren ein traditionelles Richtfest wünschen, bei dessen Ausrichtung wir übrigens sehr gern behilflich sind, wird mit dem Bauleiter und der geladenen Gesellschaft die Ecksteinlegung vollzogen. Dafür befindet sich im Mauerwerk eine Öffnung, die wir mit einer Zeitkapsel gemeinsam verschließen. Gefüllt mit persönlichen Dingen und Erinnerungen an das Jahr der Grundsteinlegung, verbleibt diese Zeitkapsel im Haus, so lange es steht. Dieses Ritual hat im norddeutschen Raum eine lange Tradition und ermöglicht es dem Bauherrn, eigenhändig am Haus mitzuwirken. Am Tag der Endabnahme wird die dafür vorgesehene Öffnung im Mauerwerk mit der hochwertigen Ecksteinverblendung gemeinsam mit dem Bauherrn verschlossen, womit der Hausbau abgeschlossen und »besiegelt« ist. Für Kunden, die kein Richtfest wünschen, können wir natürlich auch eine Ecksteinlegung und Versiegelung am Tag der Endabnahme realisieren.

Kommentare:

  • Torsten schreibt am 20. August 2014, 09:53

    Super Idee. Was kostet denn das behilflich sein bei der Planung des Richtfestes?

  • Viebrockhaus Redaktion schreibt am 20. August 2014, 15:01

    Hallo Torsten,
    pauschal können wir dir keinen Preis nennen. Wir stellen gern Kontakte her und helfen bei der Planung. Sind Sie Viebrockhaus-Bauherr, sprechen Sie dazu am besten Ihren Bauleiter an.
    Wird das Richtfest gefeiert, bekommt jeder Bauherr von uns eine persönliche Richtfestzeitung.
    Herzliche Grüße aus der Blog-Redaktion
    D. Heubach

  • Thomas A. schreibt am 24. December 2014, 03:54

    Was ist, wenn man den Eckstein mit Zeitkapsel auch noch im Jahre 2015 bekommen möchte?

  • Viebrockhaus Redaktion schreibt am 29. December 2014, 12:27

    Hallo Thomas,
    auch in 2015 führen wir diese Tradition fort.
    Jedes Viebrockhaus erhält die Zeitkapsel zum Richtfest und am Tage der Schlüsselübergabe folgt dann der Verblendstein mit den individuellen Koordinaten Ihres neuen Zuhause.
    Herzliche Grüße
    D. Heubach

  • Susanne S. schreibt am 06. February 2015, 14:22

    Hallo,
    entfällt dann die Plakette mit dem Baujahr in der Nähe der Haustür?
    Ich fände es schön, wenn auf dem Eckstein auch das Baujahr vermerkt wäre. Da es aber sicherlich auch Leute gibt, die das nicht haben wollen, einfach als Option anbieten.
    Gruß Susanne (zufriedene Bauherrin, leider ohne Eckstein, Zeitkapsel und Richtfestzeitung)

  • Viebrockhaus Redaktion schreibt am 10. February 2015, 17:00

    Liebe Susanne S.,

    vielen Dank für die Anregung bzgl. des Baujahres auf dem Eckstein! Die Idee gab es bereits, wurde aber nicht umgesetzt - wir werden sie intern noch mal ansprechen. Die Plakette neben der Haustür gibt es seit 2015 nur noch auf speziellen Wunsch.
    Was Sie als zufriedene Viebrockhaus-Bauherrin betrifft: sprechen Sie doch gern Ihren Bauleiter oder Kundenfachberater an, falls Sie auch einen Eckstein für Ihr Haus wünschen:-)

    Herzliche Grüße aus der Blog-Redaktion,
    S. Stolley

  • Dominic Gerstendorf schreibt am 01. November 2015, 16:31

    Hallo, ist das ein Monopol von Viebrockhaus oder kann man sich das Material auch bei Viebrockhaus für sein Haus kaufen wenn man mit jmd. anderem baut?

  • Viebrockhaus Redaktion schreibt am 04. November 2015, 12:10

    Hallo Herr Gerstendorf,

    wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Eckstein! Der Eckstein wird individuell für jedes unserer Viebrockhäuser angefertigt und ist nicht für andere Häuser zu bekommen. Für die Idee und das Design des Ecksteines haben wir eine Designmarke eintragen lassen. Mit dem von uns entwickelten und markenrechtlich geschützten Eckstein soll jeweils zum Ausdruck gebracht und für Dritte sichtbar werden, dass es sich hierbei um ein Viebrockhaus mit entsprechend hoher Bauqualität handelt.

    Daher bitten wir Sie um Verständnis, dass wir Ihnen für ein nicht von uns gebautes Haus keinen Eckstein zur Verfügung stellen können und möchten auf die Einhaltung unserer markenrechtlich geschützten Position hinweisen.

    Viele Grüße aus der Blog-Redaktion,
    S. Stolley