Tipps für zukünftige Bauherren

Autor: Familie Meyer aus Hamburg

Unsere kleine Familie Jutta und Bernd Meyer beide 61, haben uns unseren Wunsch nach über 40 Jahren Arbeit erfüllt und uns mit Rentenbeginn unser neues Haus gebaut, da das alte Haus nicht mehr lange mit uns ausgehalten hätte.

Wir haben uns in Fallingbostel die Musterhäuser angesehen und nach unserem Grundstück  das passende Haus ausgesucht. Für uns war es wichtig, uns das Haus vorher anzusehen.

Da unser Grundstück im alten Eiszeitgebiet direkt an der Alster liegt, mussten wir das Haus Pfahlgründen. Was auch noch ein weiterer Kostenfaktor war.

Es ist zu Raten, dass man täglich die Baustelle besucht um persönlich mit den  Handwerkern und dem Bauleiter zu reden, wegen Änderungen und eventueller Sonderwünsche. Für uns war es kein Problem, da wir schon Rentner sind.

Nach Erhalt des Terminplanes mussten wir uns noch um Koordinierung der Tiefbauarbeiten für die Hausanschlüsse ( Wasser, Abwasser, Strom und Telekom ) kümmern. Es war nicht so einfach, da gerade Sommerferien in Hamburg waren. Es lief aber alles gut, bis auf die Telekom. Wir mussten nach dem Einzug noch 1 Monat auf unseren Telefonanschluß warten.

Nach dem Bauende und dem Einzug ging es an das Lüften. 5 mal am Tag je 5 Min. Unser Haus ist trocken, dass wir jetzt sogar einen Luftbefeuchter gebrauchen.

Die Anlage des Gartens wurde durch die Aufschüttung von Sand noch erheblich teurer, da das Haus auf einen Hang gebaut ist.

Leider ziehen sich die kleinen Ausbesserungsarbeiten hin und das ist nervig. Allerdings werden die kleinen Mängel beseitigt, dank unserem Bauleiters Herrn Benecke. Er hat sich während des Baus und auch hinterher um alles gekümmert. Die Bauzeit von 3 Monaten wurde eingehalten.

Nach unseren guten Erfahrungen mit Viebrockhaus hat sich unsere Cousine auch gleich ein neues Haus bestellt.

Wir und unsere Nachbarn können Viebrockhaus nur weiter empfehlen.

Das Besondere an unserem Haus

  • Hangbau
  • Pfahlgründung
  • Keller
  • 2-Liter-Viebrockhaustechnik
  • Rollläden im EG und DG
  • Fußbodenheizung im EG und DG
  • altersgerechter Umbau der Türschwellen und dem Treppenaufgang