Tipps für zukünftige Bauherren

Autor: Familie R. aus Rheinhessen

 

Wir haben nicht in jungen Jahren gebaut, sondern erst jetzt, mit Anfang 60 und daraus ergab sich, dass wir ein kleineres, aber komfortables Haus bauen wollten, das unseren Bedürfnissen jetzt, aber auch Zukunft entspricht. Wir hatten uns vorher sehr viele Gedanken gemacht, Häuser angesehen, mit Leuten geredet und viele Pläne gezeichnet. Es hat sich gelohnt, denn das ganze Viebrock – Team hat unsere Pläne aufgegriffen, manchmal verbessert und umgesetzt. So ist schließlich alles im Haus  so geworden, wie wir es uns vorgestellt hatten.

Deshalb hier nochmal ganz herzlichen Dank: an Frau Schütte, Frau Dues (ehm. Gill) und Frau Totzek für die überaus freundliche Aufnahme bei den vielen Besuchen in Frankfurt und die gute und vor allem sehr ehrliche Beratung ; an Frau Bode für die einfühlsame und stilsichere Bemusterung;  an  alle Handwerker für ihre gute und zügige Arbeit  und vor allem an unseren Bauleiter, Herrn Bode, der mit seinem Motto „Alles wird gut!“ immer Ruhe und Zuversicht bei uns zweifelnden Bauherren verbreitet hat und der uns auch jetzt noch oft mit seinem Rat zur Verfügung steht.

Das Besondere an unserem Haus

  • kein Keller
  • völlig individueller Grundriss – oft geändert, alles kein Problem und keine Extrakosten
  • Gästezimmer im EG so groß, dass es im Notfall auch als Schlafzimmer dienen kann
  • offener Durchgang von der Diele in den Wohnbereich
  • breitere Türen im Erdgeschoss
  • bodengleiche Dusche
  • Kamin
  • begehbarer Kleiderschrank
  • überall weiß gestrichener Putz, nicht tapeziert
  • Parkett im ganzen Haus
  • elektrische Rollläden im Erdgeschoss
  • breiter offener Dachüberstand – zugleich ein idealer Wetterschutz über der Haustür
  • Bodenbretter  und Fenster im Dachboden