Tipps für zukünftige Bauherren

Autor: Herr Piccio aus Kattendorf

Die große Frage vor dem Hausbau lautet doch, mit welcher Firma baue ich bzw. zu welcher Firma habe ich vertrauen?

Ich hab die Erfahrung gemacht, dass bei vielen Angeboten der Preis zwar niedrig gehalten wird, dafür aber an der qualitativen Ausstattung gespart wird. Hinzu kommt noch, was bringt dass vermeidlich günstigste Haus, wenn der Bauträger während der Bauphase insolvent wird? Durch viele Fernsehreportagen hat man auch gezeigt bekommen, wie die negativen Seiten des Hausbaus mit einer unprofessionellen Firma aussehen können.

Bei der Planung des Hauses sollte berücksichtigt werden, dass man vielleicht ein Lehrrohr vom Hauswirtschaftsraum in den Garten verlegt z.B. für Stromkabel für Gartenlampen, Gartenteich, Rasensteckdose o.ä.

Das Besondere an unserem Haus

  • die Heiztechnik (2 Liter Hybrid-Haus)
  • die qualitativen Inklusivleistungen (Wanne, WC, Rollläden usw.)
  • helle Räume bzw. große Fenster