Bemusterung: So entsteht Ihr invidiuelles Eigenheim

Aus einem Haus wird Ihr Zuhause: Diese Phase des Hausbaus ist für Bauherren besonders aufregend und emotional – schließlich dürfen Sie jetzt festlegen, wie genau Ihr Eigenheim aussehen und ausgestattet sein soll. Die sogenannte Bemusterung macht optisch greifbar und nachvollziehbar, was vorher meist nur in Ihren Vorstellungen existiert hat und ist deshalb ein wichtiger Schritt auf Ihrem Weg zu Ihrem Eigenheim. Was genau beinhaltet eine Bemusterung und wie läuft sie ab? Antworten auf alle wichtigen Fragen gibt es hier!

Bemusterung: Was heißt das eigentlich? 

Die Bemusterung eines Hauses bedeutet, ganz kurz gesagt, die Ausstattung festzulegen. Wie soll das Haus aussehen – sowohl innen als auch außen? Diese Frage steht jetzt für Bauherren im Mittelpunkt. Gemeinsam mit der Baufirma legen die angehenden Hausbesitzer also fest, welche gestaltungsflexiblen Bestandteile beim Bau integriert werden sollen. Entscheidungen betreffen beispielsweise diese Elemente Ihres zukünftigen Hauses:

tipps zur bemusterung

  • Fassade und Fassadenanstrich
  • Dach inklusive Dachziegel und Dachrinne
  • Garage und Terrasse
  • Türen: Sowohl die Zimmertüren im Innenbereich als auch die Eingangstür
  • Bodenbeläge wie Fliesen, Teppich oder Parkett
  • Sanitäranlagen inklusive Dusche/Badewanne, Waschbecken, WC-Anlage
  • Treppen
  • Beleuchtung
  • Elektroausstattung

Vor dem Hausbau: So läuft die Planung der Ausstattung ab

Für Bauherren ist die Bemusterung meist ein echtes Highlight – sie ist aber dennoch nur einer von mehreren Schritten innerhalb der Planungsphase Ihres Eigenheims. Wichtig ist hier das richtige Timing: Denn noch vor tatsächlichem Baubeginn sollten alle wichtigen Entscheidungen zur Ausstattung getroffen sein.

Die Bemusterung wird immer gemeinsam mit der zuständigen Baufirma festgelegt. Als Orientierung dient hier immer der Bauvertrag. Sie haben bereits konkrete Ideen und individuelle Vorstellungen bezüglich der Ausstattung? Hervorragend, denn sie bilden die optimale Grundlage für das Treffen mit Ihren Beratern. Als echte Spezialisten können sie nicht nur auf Ihre Wünsche eingehen, sondern auch ausführlich beraten, abwägen und gegebenfalls Alternativen anbieten. Begleitend zur Fachberatung wird ein offizielles Bemusterungsprotokoll erstellt. In seiner endgültigen, von beiden Seiten abgesegneten Form enthält es eine Auflistung sämtlicher vereinbarter Ausstattungselemente.

Wichtig: Das Bemusterungsprotokoll ist rechtsbindend und wichtiger Teil des Vertrages zwischen Ihnen und der Baufirma. Entsprechend sorgfältig sollten Sie hier vorgehen: Lassen Sie sich gründlich beraten und überstürzen Sie keine Entscheidungen – schließlich sollen Sie sich in Ihrem Wunschhaus auch wirklich rundherum wohlfühlen.


Viele Bauherren fühlen sich von der Bemusterung schnell überfordert. Schließlich gibt es hier jede Menge wichtiger Entscheidungen zu treffen, gleichzeitig bringt so mancher angehende Hausbesitzer nur wenig Expertise mit. Bei Viebrockhaus stehen wir Ihnen deshalb auch für die Bemusterung gerne zur Seite! Im Rahmen eines ausführlichen Beratungsgespräches nehmen unsere Spezialisten sich ausreichend Zeit für Ihre individuelle Planung.

Ein weiterer Vorteil: Die Beratung findet in unserem Bemusterungszentrum statt. Damit etwas greifbar und nachvollziehbar wird, muss man es anfassen, testen und betrachten können. Genau diesen Zweck erfüllen unsere Bemusterungshallen vor Ort. Welche Bodenbeläge kommen in Frage? Wie lässt sich ein Kinderzimmer geschmackvoll einrichten? Welche Varianten von Waschbecken stehen zur Verfügung? Welche Fassaden stehen zur Auswahl? Und wie genau sieht eigentlich der berühmte Eckstein von Viebrockhaus in natura aus? Antworten auf diese und viele weitere Fragen gibt es in unseren Bemusterungszentren. Lassen Sie sich inspirieren, verschaffen Sie sich einen Überblick, prüfen Sie das Material und sammeln Sie Ideen. Im Anschluss berät Sie Ihr persönlicher Projektmanager individuell und umfassend – damit bei Ihrer Bemusterung alles optimal verläuft!

Entdeckt das Haus Eures Lebens im Katalog!

Katalog anfordern

Sie wollen sich lieber beraten lassen? 

Beratungstermin vereinbaren

 Tipps zur Bemusterung

  • Planen Sie für den Bemusterungstermin einen ganzen Tag ein – sehen Sie es als schönes Erlebnis an und nicht als stressigen „Aussuchtermin“.

  • Nehmen Sie einen Fotoapparat mit zur Bemusterung.

  • Bringen Sie für die Bemusterung (z.B. in Bad Fallingbostel) viel Zeit mit, am besten Sie gehen bereits einige Zeit vorher durch die Ausstellung, damit Sie sämtliche Auswahlmöglichkeiten ansehen können.
  • Wenn in der Planungsphase die Phantasie nicht ausreicht, sich das zukünftige Haus vorzustellen, lassen Sie sich ruhig auf das Angebot der Berater von Viebrockhaus ein, bereits im Bau befindliche oder fertiggestellte Häuser aufzusuchen. Haben Sie hier keine Schwellenangst! Mit der Realität vor Augen lässt sich das eigene Heim gleich viel besser planen. Wir konnten auf unserer Reise durch Norddeutschland auf jeden Fall eine Menge Eindrücke sammeln, die uns sehr geholfen haben, unser Haus zu gestalten.
  • Je klarer die Vorstellungen bezüglich Ihres eigenen Hauses sind, umso besser ist es, denn die Mitarbeiter der Fa. Viebrockhaus sind wirklich schnell. Das heißt nicht, dass man Entscheidungen nicht mehr ändern kann, aber man darf wirklich nicht die übliche Terminschiene für ein Bauvorhaben ansetzen. Wir sind jeden Tag auf der Baustelle gewesen und haben fleißig fotografiert. Dennoch sind uns manch schöne Fotos einfach entgangen, weil wir im Büro waren, während fleißig gebaut wurde.
  • Sammeln Sie Ideen in den Musterhausparks und Ausstellungen.
  • Zum Bemusterungstermin viel Zeit mitbringen, da die Ausstellung sehr umfangreich ist. Eine ungefähre Vorstellung, was man im und am Haus haben möchte, sollte man mitbringen.
  • Man sollte sich schon vor der Bemusterung in der Ausstellung umsehen, es spart viel Zeit und Diskussionen! 
  • Fotoapparat für Bemusterung mitnehmen. 
  • Viel Zeit für die Bemusterung mitbringen. Ich habe mich vorher schon dort umgesehen. Das erleichtert die Auswahl enorm. Nachdem die Bemusterungsbestätigung vorliegt, sollte man sich das ganze noch einmal vor Ort ansehen. Ich habe dann noch etwas geändert, was auch ohne Probleme möglich war.