Zukunftsorientierter Hausbau

Wohnraum erweitern und flexibel für die Zukunft bleiben

Anbau- und Flexmodule machen es möglich

Für viele Lebenssituationen ist die Erweiterung des Wohnraumes, die Schaffung einer Einliegerwohnung oder sogar die Ergänzung um eine abgeschlossene zweite Wohneinheit sinnvoll. Unsere Anbau- und Flexmodule bieten dafür eine hervorragende Grundlage zu attraktiven Konditionen. Sie werden nicht nachträglich, sondern von Anfang an mitgebaut und erweitern so den Grundriss im Erdgeschoss. Wird das Haus mit zwei Wohneinheiten geplant, lässt sich sogar die doppelte Neubauförderung erlangen.

Wir bieten Ihnen zwei Möglichkeiten, flexiblen Wohnraum im Erdgeschoss zu planen:

Das Anbaumodul: Apartment neben dem Haupthaus

Das Grundrissbeispiel zeigt einen versetzt an das Haupthaus angeschlossenen Anbau – in diesem Fall mit einem Flachdach. Der Anbau besitzt einen eigenen Eingang, aber auch eine Verbindungstür zum Haus. Der Anbau kann so auch als Einliegerwohnung, zum Beispiel für Familienangehörige, geplant werden.

Anbaumodul Viebrockhaus

  • Der Anbau kann flexibel an den Hausseiten positioniert werden.
  • Er ermöglicht zusätzlichen Wohnraum, der nicht von der Wohnfläche des Hauses abgezogen wird.
  • Grundsätzlich handelt es sich um eine Ein-Raum-Planung, die aber mit unterschiedlichen Bereichen ausgestaltet werden kann.
  • Der Grundriss ist sehr lebenspraktisch geplant. Er besitzt einen eigenen Wohnbereich, einen Schlafbereich, eine Pantry-Küche und ein Duschbad. In etwa so wie ein kleines Apartment neben dem Haupthaus. Selbstverständlich kann der Grundriss je nach Wunsch anders ausgeführt werden. In unserer Planung haben wir vielfältige Nutzungen bereits vorgedacht.
  • Ein separater Eingang ermöglicht viel Flexibilität und Privatsphäre.
  • Die Verbindungstür zum Haupthaus macht daraus ein Haus mit Einliegerwohnung.

Das Flexmodul: smarte Wohnraum-Erweiterung

Flexmodul Viebrockhaus
Flexmodul Viebrockhaus

Dieses Beispiel zeigt ein Flexmodul am Maxime 300 mit Stadthausoptik. Das Flexmodul verfügt über ein Flachdach mit Attika, so wird der Baukörper bewusst vom Hauptbaukörper abgehoben. Dieser Kontrast wird in der gezeigten Planung auch mithilfe unterschiedlicher Materialien (Putz und Verblender) erreicht.
Das Flexmodul nimmt an der südlichen rechten Hausecke einen Teil des Hauses ein, verlängert sich dann nach Süden und Osten. Bei dieser Variante gibt es keine Verbindungstür zum Haupthaus – was aber prinzipiell möglich wäre.

  • Das Flexmodul ragt in das Haupthaus hinein, meist im Bereich des Wohnzimmers.
  • Daher nutzt es einen Teil der Wohnfläche des Hauses.
  • Es kann in einem gewissen Umfang flexibel an Wohnräume (nicht an den Haustechnikraum) an unterschiedlichen Seiten oder Ecken des Hauses platziert werden, um das Grundstück gut zu nutzen.
  • Die Integration in unterschiedliche Systemhäuser und Hausbreiten ist möglich.
  • Das Flexmodul ermöglicht ein größeres Raumprogramm als das Anbau-Modul: Es sind problemlos mehrere Räume innerhalb des Moduls realisierbar.
  • Auch hier sind Lösungen mit oder ohne Verbindungstür zum Haus möglich, sodass das Flexmodul als Einliegerwohnung oder als Planungsgrundlage für ein Haus mit zwei Wohneinheiten gebaut werden kann.

Diese Vorteile bieten Ihnen unsere Anbau- und Flexmodule:

  • Immer dann, wenn eine Erweiterung des Erdgeschosses gefragt ist, sind unsere beiden Module das Richtige für Sie.
  • Das Dachgeschoss bleibt unverändert.
  • Sowohl Flex- als auch Anbaumodul werden nicht nachträglich, sondern bereits beim Bau des Hauses eingeplant.
  • Der Anbau und das Flexmodul können so an das Haus angegliedert werden, dass das vorhandene Grundstück bestmöglich genutzt wird.

Zukunftsorientierter Hausbau bedeutet: Sie schaffen sich einen separaten Bereich, dessen Nutzungsmöglichkeiten sich im Laufe des Lebens ändern können. Sie bleiben also flexibel bei der Nutzung.

Zum Beispiel:

Familie lümmelt auf Sofa

Der Anbau oder der erweiterte Wohnraum kann als separater Arbeitsbereich oder Büro für einen Freiberufler genutzt werden. Alternativ zieht hier vielleicht der jugendliche Nachwuchs ein, der sein Reich mit eigener Dusche und sogar Pantry-Küche besitzt. Oma ist auf Hilfe angewiesen? Dann könnte auch sie hier einziehen und hätte Familienanschluss – trotzdem bleibt die Privatsphäre erhalten. Natürlich bieten sich der Anbau oder das Flex Modul auch ganz allgemein für Mehrgenerationenwohnen an. Auch Au-pairs oder eine Pflegekraft könnten in diesen Räumen optimal untergebracht werden. Als abgeschlossene zweite Wohneinheit geplant, kann der Bereich aber durchaus auch vermietet werden. Die Möglichkeiten sind praktisch unbegrenzt.

Oder doch lieber ein Zweifamilienhaus?

Ein Zweifamilienhaus bietet die Möglichkeit, zwei gleichgroße Wohnungen in ein Haus zu integrieren. Hier erfahren Sie mehr zu unseren Zweifamilienhäusern.

Sie möchten alles über die vielen Möglichkeiten des zukunftsorientierten Hausbaus mit Viebrockhaus erfahren?

Beratungstermin vereinbaren