Teilnahmebedingungen Fotowettbewerb

Die Teilnahme am Fotowettbewerb von Viebrockhaus AG (Betreiber Fotowettbewerb), ist kostenlos und richtet sich ausschließlich nach diesen Teilnahmebedingungen.

Ablauf des Gewinnspiels

Die Dauer des Gewinnspiels erstreckt sich vom 07.05.2020, 10:00 Uhr bis zum 24.05.2020, 00:00 Uhr. Innerhalb dieses Zeitraums erhalten Nutzer online die Möglichkeit, am Fotowettbewerb teilzunehmen.

Teilnahme

Um am Fotowettbewerb teilzunehmen, ist ein Ausfüllen und Absenden des angezeigten Teilnahmeformulars notwendig. Die Teilnahme ist nur innerhalb des Teilnahmezeitraums möglich. Nach Teilnahmeschluss eingehende Einsendungen werden bei dem Fotowettbewerb nicht berücksichtigt.

Pro Teilnehmer nimmt nur eine übermittelte Anmeldung am Gewinnspiel teil. Die Teilnahme am Fotowettbewerbes ist kostenlos.

Teilnahmeberechtigte

Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, bei denen die Abnahme Ihres Viebrockhauses im Zeitraum vom Januar 2019 bis Januar 2020 erfolgt ist.
Nicht teilnahmeberechtigt am Gewinnspiel sind alle an der Konzeption und Umsetzung des Gewinnspiels beteiligte Personen und Mitarbeiter des Betreibers. Zudem behält sich der Betreiber vor, nach eigenem Ermessen Personen von der Teilnahme auszuschließen, wenn berechtigte Gründe vorliegen, beispielsweise

  • (a) bei Manipulationen im Zusammenhang mit Zugang zum oder Durchführung des Gewinnspiels,
  • (b) bei Verstößen gegen diese Teilnahmebedingungen,
  • (c) bei unlauterem Handeln oder
  • (d) bei falschen oder irreführenden Angaben im Zusammenhang mit der Teilnahme an dem Gewinnspiel.

Gewinn, Benachrichtigung und Übermittlung des Gewinns

Folgende Preise werden vergeben:
Jeder Teilnehmer (von dem wir ein ausgefülltes Formular und die Bilder erhalten habe) erhält ein Weinglasset (bestehend aus zwei Weingläsern von Riedel) als Dankeschön.
Die Gewinner werden von der Jury für ein Fotoshooting im Wert von 1.500 € oder einen Filmdreh im Wert von 3.500 € ausgewählt.

Die Gewinner des Fotowettbewerbes werden zeitnah über eine gesonderte Email, ein Anschreiben oder telefonisch über den Gewinn informiert.

Die Aushändigung des Gewinns erfolgt ausschließlich an den Gewinner. Ein Umtausch, eine Selbstabholung sowie eine Barauszahlung des Gewinns sind nicht möglich.

Eventuell für den Versand der Gewinne anfallende Kosten übernimmt der Betreiber. Mit der Inanspruchnahme des Gewinns verbundene Zusatzkosten gehen zu Lasten des Gewinners. 

Meldet sich der Gewinner nach Aufforderung innerhalb einer Frist von 3 Wochen nicht, kann der Gewinn des Fotoshootings oder Filmdreh auf einen anderen Teilnehmer übertragen werden.

Beendigung des Fotowettbewerbes

Der Veranstalter behält sich ausdrücklich vor, den Fotowettbewerb ohne vorherige Ankündigung und ohne Mitteilung von Gründen zu beenden. Dies gilt insbesondere für jegliche Gründe, die einen planmäßigen Ablauf des Gewinnspiels stören oder verhindern würden.

Datenschutz

Für die Teilnahme am Fotowettbewerb ist die Angabe von persönlichen Daten notwendig. Der Teilnehmer versichert, dass die von ihm gemachten Angaben zur Person, insbesondere Vor-, Nachname und Emailadresse wahrheitsgemäß und richtig sind.

Der Veranstalter weist darauf hin, dass sämtliche personenbezogenen Daten des Teilnehmers ohne Einverständnis weder an Dritte weitergegeben noch diesen zur Nutzung überlassen werden.

Der Teilnehmer kann seine erklärte Einwilligung jederzeit widerrufen. Der Widerruf ist schriftlich an die im Impressumsbereich angegebenen Kontaktdaten des Veranstalters zu richten. Nach Widerruf der Einwilligung werden die erhobenen und gespeicherten personenbezogenen Daten des Teilnehmers umgehend gelöscht.

Anwendbares Recht

Fragen oder Beanstandungen im Zusammenhang mit dem Fotowettbewerb sind an den Betreiber zu richten. 

Der Fotowettbewerb des Betreibers unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit dieser Teilnahmebedingungen im Übrigen nicht berührt. Statt der unwirksamen Bestimmung gilt diejenige gesetzlich zulässige Regelung, die dem in der unwirksamen Bestimmung zum Ausdruck gekommenen Sinn und Zweck wirtschaftlich am nächsten kommt. Entsprechendes gilt für den Fall des Vorliegens einer Regelungslücke in diesen Teilnahmebedingungen.

Viel Glück und Erfolg wünscht das Team von Viebrockhaus.