Historie

Heute steht dem Bauleiter ein Hightech-Bus zur Verfügung.

2015

Der Fuhrpark von Viebrockhaus wird auf umweltfreundliche Elektro-Fahrzeuge umgestellt. Das WOHNIDEE-Haus 2015, basierend auf dem Bestseller Maxime 300, wird im derzeit besten KfW-Standard gebaut – als Energieeffizienzhaus 40 Plus. Es ist das erste KfW-40-Plus-Viebrockhaus in ganz Deutschland, zu sehen ist es im Musterhauspark Kaarst. In Ostbevern entsteht ein Maxime 300 in der Variante mit Wechselfassade. Auch dieses Haus erfüllt den KfW-Standard 40 Plus, wie auch ein ganz neues Modell im Programm von Viebrockhaus: Das Maxime 400 ist in Bad Fallingbostel zu bestaunen. Dort steht auch das Elektro-Musterhaus für die neue E-Bemusterung. Im Juli wird Viebrockhaus zum dritten Mal in Folge von »Focus Money« mit sechsmal »Sehr gut« als fairster Massivhausanbieter Deutschlands ausgezeichnet.

2014

Zum 60. Firmenjubiläum gibt es eine Neuauflage des Erfolgsmodells »V1«. Alle Musterhausparks und Betriebsgebäude werden mit Ökostrom versorgt. Bei Viebrockhaus arbeiten 742 Menschen und mehr als 2000 Mitarbeiter der Mitgewerke. Der Viebrockhaus-Eckstein wird eingeführt. In Bad Fallingbostel eröffnet das neue WOHNIDEE-Haus Edition 430Laut »Focus Money« ist Viebrockhaus jetzt der fairste MassivhausherstellerGenerationenwechsel: Dirk Viebrock wird neuer Geschäftsführer des Familienunternehmens und die Dirk Viebrock GmbH gegründet. Andreas Viebrock bleibt Vorsitzender der Viebrockhaus AG.

2013

Ausgezeichnet! Viebrockhaus wird Marke des Jahrhunderts, gewinnt den Deutschen Traumhauspreis und ist laut Magazin »Focus Money« einer der fairsten Massivhausanbieter Deutschlands. Und: Das WOHNIDEE-Haus Nummer fünf, Maxime 1000 D, ist fertig. Die Zahl der errichteten Häuser hat die 26 000er-Marke überschritten.

2012

Die Energieplus-Viebrockhäuser erzeugen per Photovoltaikanlage mehr Strom, als sie verbrauchen. Ab sofort wird jedes Haus optional auch als KfW-Effizienzhaus Standard 40 gebaut. Im Musterhauspark Bad Fallingbostel wird das vierte »WOHNIDEE-Haus Edition 425« und im Musterhauspark Kaarst das »Viebrockhaus life designed by Jette Joop« eröffnet.

2011

Der Bungalow Edition 500 B wurde von der Zeitschrift WOHNIDEE zu einem attraktiven Lifestyle Bungalow für Generationen ausgestattet. Mit dem innovativen Energiekonzept gehört er in die Reihe der aktiven Viebrockhäusern im Energieplus-Standard!

2011

Die »Aktiv-Viebrockhäuser im Energieplus-Standard« gehen in Serie. Ein Energieplus-Viebrockhaus wird nun erweitert durch die erste serienmäßige Lithium-Ionen Hausbatterie von Varta Micro Storage. Nun können Bauherren aktiv mit dem eigens produzierten Strom wirtschaften. Das heißt überschüssige Energie selbst verbrauchen, zwischenspeichern oder in das öffentliche Stromnetz einspeisen.

2010

Im Standard werden alle Häuser mindestens als KfW-Effizienzhaus 70 oder 55 angeboten. Ausgestattet mit einer leistungsstarken Photovoltaikanlage können Sie ab sofort mehr Strom produzieren, als Sie im Durchschnitt verbrauchen.

2009

Ein Traum von Raum entsteht: In Zusammenarbeit mit der Zeitschrift „Wohnidee“ und vielen weiteren Partnern baut Viebrockhaus das Wohnidee-Haus. Optimale Raumgestaltung, einzigartige Wohnlösungen und der effiziente Umgang mit Material, Energie und Fläche machen dieses Massivhaus zu einer erschwinglichen und wirtschaftlich interessanten Investition in die Zukunft.

2007

Viebrockhaus startet die sogenannte CO2-Offensive: Seitdem werden alle Massivhäuser von Viebrockhaus als Klimaschutzhäuser bzw. Energiesparhäuser angeboten, die völlig ohne Gas und Öl auskommen. Ein innovatives Wärmepumpensystem gehört zum Standard. Das 1-Liter-Hybrid-Viebrockhaus ist seither der Inbegriff für Sparsamkeit, Innovation und Umweltschutz.

2005

Viebrockhaus schafft die Problematik des Winterwetters ab: Dank eines riesigen Zelts ist auch der Winterbau an Ihrem Massivhaus möglich, ohne dass sich die Bauzeit verlängert. Natürlich ohne Aufpreis.

2004

Alle Massivhäuser von Viebrockhaus werden von DIN-CERTCO zertifiziert – damit ist Viebrockhaus das erste und bisher einzige Bauunternehmen, das seine Massivhäuser mit der Sicherheit „DIN-geprüft“ anbieten kann. 

2003

Das von Jette Joop konzipierte Massivhaus „modern limited“ feiert im Musterhauspark Bad Fallingbostel Premiere. Der Entwurf der Industriedesignerin präsentiert Bauherren eine edle Designlinie mit vielfältigen Varianten. 

2002

Das 2-Liter-Niedrigenergiehaus wird realisiert: Es benötigt – umgerechnet und vergleichsweise – nur 2 Liter Heizöl pro Quadratmeter Wohnfläche im Jahr. Ein Jahr später bietet Viebrockhaus zusätzlich die Energie und Kosten sparende Kühlheizung an, die mit Erdwärme bzw. -kühle arbeitet. So nutzt Viebrockhaus die idealen Naturkräfte für eine Energie und Kosten sparende Zukunft.

1999

Viebrockhaus gehört zu den ersten Bauunternehmen, die sogenannte „Niedrigenergiehäuser“ anbieten: Das massiv gebaute 3-Liter-Niedrigenergiehaus verbraucht 70 % weniger Heizenergie als ein konventionelles Haus. Energie- und klimabewusste Bauherren entdecken das Sparpotenzial innovativer Heiztechnologie.

1995

Die überregionalen Anfragen häufen sich – die Viebrockhaus AG findet Partner, die bereit sind, nach den strengen Qualitätsstandards von Viebrockhaus zu bauen. Auch außerhalb Niedersachsens und Hamburgs werden Massivhäuser von Viebrockhaus errichtet.

1962

Das erste Typenhaus „V1“ entsteht. Auch das erste Musterhaus wird fertiggestellt und kann besichtigt werden. Mit schlüsselfertigem Bauen zum Festpreis setzt Gustav Viebrock neue Maßstäbe. 

1954

Maurermeister Gustav Viebrock mauert seine ersten Massivhäuser noch eigenhändig. Bereits damals hat er die Idee, seine Liebe zur Qualität für jedermann erschwinglich zu machen. Dabei stellt er eindrucksvoll unter Beweis, dass sich schnelle Bauzeit und präzise Handwerksarbeit bei perfekter Planung nicht ausschließen.