KfW-Effizienzhäuser von Viebrockhaus

Energieeffizienz ist uns ein wichtiges Qualitätsmerkmal. Luftdicht gebaut, rundum gedämmt, effizient beheizt und belüftet, entsprechen alle unsere Häuser dem KfW-Effizienzhaus-Standard 40. Auf Wunsch erhalten Sie den KfW-Effizienzhaus-Standard 40 Plus.

KfW-Effizienzhaus - Das Prinzip

Der Begriff KfW-Effizienzhaus wurde von der namensgleichen Institution »Kreditanstalt für Wiederaufbau« (kurz: KfW) geprägt. Gebäude, die sich durch eine energiesparende Bauweise und Technik auszeichnen und die energetischen Richtlinien der Energieeinsparverordnung (EnEV) erfüllen, werden von der KfW-Bank finanziell gefördert. Die eingeführten Energiestandards werden an zwei Werten ermittelt:  Transmissionswärmeverlust des Hauses sowie Primärenergiebedarf pro Quadratmeter. 

KfW-Effizienzhaus 40

Unser Maxime 400 als KfW-Effizienzhaus 40
Unser Maxime 400 als KfW-Effizienzhaus 40

Was verbirgt sich hinter KfW 40? Von der Energiesparverordnung (EnEV) werden Kennwerte vorgegeben, wieviel Energie ein Haus pro Quadratmeter Wohnfläche im Jahr verbrauchen darf. Als 100 Prozent wird der Energieverbrauch eines Standard-Neubaus festgelegt. Ein KfW-Effizienzhaus 40 benötigt nur 40 Prozent der Primärenergie im Jahr. Im Vergleich zum Referenzneubau fällt der Energieverbrauch also 60 Prozent geringer aus. Der Transmissionswärmeverlust darf dabei bei 55 Prozent liegen.

Übrigens: Das KfW-Effizienzhaus 40 gibt es nur als Neubau, denn eine Sanierung erweist sich aus Kostengründen als wenig wirtschaftlich. 

KfW-Effizienzhaus 40 und 40 Plus bauen mit Viebrockhaus

Wir wollen, dass unsere Kunden Wohnkomfort auf höchstem Niveau genießen und von geringen Energiekosten profitieren. Deswegen bieten wir Massivhäuser an, die nur den höchsten Effizienzhaus-Standards - KfW 40 und KfW 40 Plus entsprechen. 

KfW-Effizienzhaus 55

Die momentan zweithöchste Norm für ein Effizienzhaus lautet KfW 55 (früher KfW 40 Haus nach EnEV 2007). Im Vergleich zu einem KfW-Effizienzhaus 40 darf ein Haus dieser Klasse rund 55 Prozent der Primärenergie verbrauchen. Der Wärmeverlust an die Umgebung darf maximal 70 Prozent betragen. 

KfW-Effizienzhaus 40 Plus

Unser Classico 305 als KfW-Effizienzhaus 40 Plus
Unser Classico 305 als KfW-Effizienzhaus 40 Plus

Aufgrund einer Novellierung der Energieeinsparverordnung (EnEV) gelten höhere energetische Anforderungen für Wohngebäude in Deutschland. Die KfW erneuert darauf ihr Förderangebot und führt ab dem 01. April 2016 das Effizienzhaus 40 Plus ein. Besonders an diesem neuen Standard ist, dass ein wesentlicher Teil des Energiebedarfs unmittelbar am Gebäude erzeugt und gespeichert wird.

Entdecken Sie mit unserer Web-App KfW 40 Plus! Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zur Haustechnik. Sehen Sie mit uns gelassen in die Zukunft und seien Sie vor der verschärften Energieeinsparverordnung gerüstet.

Hier ist mehr für Sie drin.

  • Innovative Haustechnik
  • Hohe Einsparpotenziale
  • Beste Förderkonditionen
  • Generationsübergreifende Nachhaltigkeit

Entdecken Sie mit unserer Web-App das Haus der Zukunft! 

Unser KfW Effizienzhaus 40 Plus als App
Jetzt das Haus der Zukunft entdecken!

KfW-Effizienzhaus 70

Bei einem KfW-Effizienzhaus 70 (ehemals KfW 60 Haus) reduziert sich der Energiebedarf lediglich um 30 Prozent. Die Außenhülle des Gebäudes darf bis zu 85 Prozent wärme verlieren. Wer ein solches Effizienzhaus bauen möchte, wird von der Förderbank aktuell noch unterstützt. Zum 01. April 2016 wird die Förderung für ein Haus des Standards KfW 70 jedoch entfallen. 

Energieeffizienzklasse A+

Alle Viebrockhäuser sind schon heute bis zu 40 % besser als die bestmögliche Energieeffizienzklasse A+ der gültigen EnEV. Sie übertreffen damit die beste Energieeffizienzklasse der Energieeinsparverordnung. Die Einhaltung dieser Standards lassen wir grundsätzlich von einem unabhängigen Gutachter überprüfen und bestätigen.

Energiebedarf und Verbrauchsprognose

KfW-Effizienzhaus 55 Beispielwerte
Beispielwerte nach genormten Bedingungen für ein KfW 55 (Edition 700)

Der individuelle, standortbezogene Energieausweis für Ihr Massivhaus ist gesetzlich vorgeschrieben und gehört zu unseren Inklusivleistungen. Zusätzlich bekommen Sie eine Energieverbrauchsberechnung, die ein unabhängiger Experte erstellt. Aus ihr geht hervor, wie viel Energie Ihr Haus voraussichtlich verbrauchen wird. Damit sind Sie in Bezug auf Ihre Energiekosten auf der sicheren Seite.

Energieeffizientes Bauen lohnt sich - KFW 55, KfW 40 und KfW 40 Plus Förderung

Ein Neubau im KfW-Standard spart Energiekosten und wird zusätzlich belohnt! So können über das KfW-Programm 153 »Energieeffizient Bauen« 50.000 Euro pro Wohneinheit abgerufen werden.

  • Für ein KfW-Effizienzhaus 55, der bisherige Standard bei Viebrockhaus, gibt es 5 % Tilgungszuschuss.
  • Ein besonderes Extra beim Bau eines KfW-Effizienzhauses 40 ist der hohe Tilgungszuschuss von 10 %.
  • Der genaue Tilgungszuschuss für KfW 40 Plus wird von der KfW  noch bekannt gegeben. 

Individuelle Konzepte durch kompetente und neutrale Finanzierungs-Beratung

Mit unserem Finanzierungspartner Frieling Finanz GmbH erstellen Sie Ihr ganz individuelles Finanzierungsmodell und gehen der Frage »Wie sieht meine ideale Budgetplanung für mein Traumhaus aus?« auf den Grund. Finanzierungspartner

KfW Förderung beantragen

KfW 55 und KfW 40 Förderprogramme von KfW

Die KfW ist eine öffentliche Förderbank, unterhält aber kein Filialnetz. Daher können Sie Ihren Förderantrag nicht direkt bei der KfW einreichen – sondern benötigen ein Finanzinstitut, das für Sie den Antrag stellt. Das kann zum Beispiel unser Finanzierungspartner Frieling Finanz GmbH sein. 

Vier Schritte führen Sie zur KfW-Förderung:

  • Suchen Sie Ihr Zuhausehaus aus und entscheiden Sie sich für einen Energiestandard. Alle Viebrockhäuser sind als KfW-Effizienzhaus 40 oder 40 Plus erhältlich.
  • Besprechen Sie mit Ihrem Finanzierungspartner die Fördermöglichkeiten. Gemeinsam stellen wir die nötigen Unterlagen zusammen und reichen den Antrag bei der KfW ein. Wichtig: Der Antrag muss vor Beginn der Baumaßnahmen gestellt werden!
  • Die Auszahlung des KfW-Darlehens erfolgt – nach Prüfung durch die KfW – ebenfalls über unseren Finanzierungspartner. Unser Sachverständiger führt die energetische Fachplanung und Baubegleitung durch und erstellt die notwendigen Dokumentationen.
  • Spätestens neun Monate nach Auszahlung des Darlehens reicht unser Finanzierungspartner eine Bestätigung über die planmäßige Verwendung des Kredits an die KfW weiter. Der Tilgungszuschuss wird dann an Sie ausgezahlt.

Haben Sie noch Fragen zu den Förderprogrammen der KfW oder unseren Effizienzhäusern im Standard 55 und 40? Wir beraten Sie gerne und finden mit Ihnen gemeinsam das perfekte Zuhausehaus!

Kontakt zu Viebrockhaus