Traumhaus mit klassischer Fassade

Den Grundriss ihres Edition 425 passte die Familie Cordes* ihren eigenen Vorstellungen an. Die Familie liebt helle, klare, luftige Räume. Deshalb gefiel ihnen die Über-Eck-Verglasung im Erdgeschoss ganz besonders. Dieses Detail verleiht ihrem Haus eine ganz individuelle Handschrift und ein tolles Raumgefühl.

Thomas und Karin Cordes mit Tochter Jule und Sohn Jan haben ihr Traumhaus gefunden.
Thomas und Karin Cordes mit Tochter Jule und Sohn Jan haben ihr Traumhaus gefunden. Das Edition 425 mit seiner geradlinigen Architektur und der klassischen Fassade entsprach genau ihren Vorstellungen.

Helle Räume, eine geradlinige Architektur, ausreichend Stauraum und eine freie Zimmeraufteilung – das waren nur einige der Ansprüche, die Familie Cordes an ihr neues Heim stellte. Thomas und Karin Cordes mit Tochter Jule und Sohn Jan haben tatsächlich ihr Traumhaus gefunden. Es hat eine schnörkellose klassische Fassade mit lebhaft gemusterten Klinkern. Bodentiefe Fenster lassen viel Licht hinein. Der überdachte Eingangsbereich bietet Schutz vor Regen, und auf dem Spitzboden finden all jene Dinge Platz, die nur ab und zu in Gebrauch sind.

Vor drei Jahren zog Familie Cordes aus beruflichen Gründen ins Münsterland und mietete dort ein Einfamilienhaus. Doch der Wunsch, wieder wie zuvor im eigenen Heim zu wohnen, ließ sie nicht los. Nachdem sich die Situation am neuen Arbeitsplatz gut entwickelt hatte, entschloss sich das Ehepaar, zu bauen. »Bekannte, die selbst mit Viebrockhaus gebaut hatten, haben uns das Unternehmen empfohlen. Wir hatten noch zwei weitere Optionen: ein Fertig- und ein Architektenhaus«, sagt Thomas Cordes. »Viebrockhaus war für uns dann aber nach eingehender Prüfung und Abwägung die erste Wahl. Die vielen Möglichkeiten, auch bei den verschiedenen Haustypen ganz individuelle Wünsche verwirklichen zu können, haben uns sehr gefallen.«

Thomas und Karin Cordes entschieden sich für das Edition 425. »Das Haus hat einfach gepasst. Da wir den Entwurf in der Planung etwas verlängern ließen, kamen wir auf 170 Quadratmeter Wohnfläche. Im Inneren haben wir dann sehr viel verändert. Der Grundriss wurde quasi frei gezeichnet.

Wir waren so positiv überrascht, dass bei der Raumaufteilung so vieles möglich war, und das nur zu sehr moderaten Mehrkosten «, erklärt der Bauherr. »Die Über-Eck-Verglasung im Wohn-Esszimmer hat uns von Anfang an überzeugt. Dieses optische Detail verleiht unserem Haus eine ganz individuelle Handschrift und ein tolles Raumgefühl.« 

»Es macht Spaß, ins eigene Haus zu investieren, weil wir wissen, es ist langfristig gut angelegt.«

Schon beim Betreten des Hauses spürt der Besucher: Helligkeit gibt hier den Ton an. Die weißen geschlossenen Schränke treten in der ebenfalls weiß gestrichenen Diele als Aufbewahrungssysteme dezent in den Hintergrund. So wirkt der Raum luftig und einladend. Auch die moderne offene Küche präsentiert sich mit schlichten weißen Fronten. Farblich dazu passend gesellen sich Tisch und Stühle im Essbereich. Ausgesuchte Farbtupfer wie orangefarbene Lamellenvorhänge und dunkelbraune Arbeitsflächen in der Küche sorgen für einen schönen Kontrast. Dank der Über-Eck-Verglasung mit bodentiefen Fenstern eröffnet sich vom Esstisch aus ein schöner Blick in den Garten. Und noch mehr: Der lichtdurchflutete Raum vermittelt fast das Gefühl, sich in der freien Natur zu befinden. Ebenso hell ist das vom Essbereich übergehende Wohnzimmer, an das sich das Arbeitszimmer anschließt. Bei Ruhebedarf lässt sich das Büro durch eine Schiebewand abtrennen. Genügend Platz bietet auch die obere Etage mit Schlaf- und Gästeraum, den Kinderzimmern sowie einem großen Bad mit bodengleicher Dusche. 

Koch-, Ess und Wohnbereich
Begeistert war Familie Cordes von der Über-Eck-Verglasung, die das Haus sowohl von innen als auch außen optisch aufwertet. In den offenen Koch-, Ess und Wohnbereich fällt nun viel Licht.
Bad mit bodengleicher Dusche.
Gemütlich ist auch das großzügige Bad mit bodengleicher Dusche.

Besonders angetan ist das Ehepaar vom Energiekonzept des Hauses. »Unsere Wahl fiel auf die Abluftwärmepumpe mit Außenluftmodul. Zunächst waren wir skeptisch, aber die positiven Erfahrungen im vergangenen kalten Winter haben uns restlos überzeugt. Unsere Kosten für Heizung und Warmwasserbereitung belaufen sich nur auf rund 50 Euro monatlich; das finden wir natürlich gut«, freut sich das Ehepaar über sein Traumhaus. »Das Wohn- und Lebensgefühl, gerade auch für unsere Kinder, ist toll. Es macht Spaß, ins eigene Haus zu investieren, weil wir wissen, es ist langfristig gut angelegt.«

Haustechnik
Auch von der Haustechnik und den niedrigen Kosten für Heizung und Warmwasser ist das Ehepaar begeistert.

*Namen geändert