Dachbegrünung  Gründach: Das nachhaltige Dach für Ihr Haus

Mit Gründächern können Sie Ihr Haus nicht nur nachhaltiger gestalten, sondern auch das Klima schützen und Ihre Lebensqualität verbessern. Lesen Sie weiter, um mehr darüber zu erfahren.

Gründächer sind nicht nur optisch ansprechend, sie tragen auch erheblich zum Klimaschutz bei. Sie speichern Wasser, filtern Staub und Lärm und können Temperaturunterschiede ausgleichen - eine Wohltat für die Umwelt und unsere Gesundheit. Diese Art der Dachbegrünung ist bei Viebrockhaus nun auch für Schrägdächer möglich und erweitert so die Möglichkeit, einen persönlichen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Sie schaffen zudem einen Ersatzlebensraum für Tiere und Pflanzen und helfen dabei, Kälteinseln in den Städten zu reduzieren.

Ein Gründach ist nicht nur eine Investition in Ihr Haus, sondern auch in unsere Umwelt.

Viebrockhaus V2 mit Gründach

Was ist ein Gründach und was versteht man unter Dachbegrünung?

Ein Gründach ist eine Bauwerksbegrünung, bei der Pflanzen auf der Dachfläche eines Hauses angelegt werden. Es gibt zwei Arten von Dachbegrünung: extensive Dachbegrünung und intensive Dachbegrünung.

Erfahren Sie mehr darüber, wie ein Gründach Ihr Haus nachhaltiger machen kann. Lesen Sie weiter!

Was ist eine extensive Dachbegrünung?

Eine extensive Dachbegrünung ist eine grundlegende Form der Dachbegrünung, verwendet trockenheitsverträgliche Vegetation und einen Dünnschichtaufbau mit Substrat. Dieser Prozess eignet sich besonders für Flachdächer oder leichte Schrägdächer, denn es ist wenig Pflege und Wartung erforderlich. Die Wuchshöhe der Bepflanzung  sind niedrig. Hierdurch ergibt sich ein sehr geringer Pflegeaufwand. Das Pflanzbild entspricht weitgehend einer Naturwiese mit Gräsern und Sedum.

Extensive Gründächer sind leichtgewichtig und somit gut für Gebäude mit geringerer Tragfähigkeit geeignet.

Die Vorteile von extensiven Dachbegrünungen sind vielfältig und reichen von Wasserspeicherung über Staub- und Lärmbeseitigung bis hin zum Temperaturausgleich. Dies schafft nicht nur einen Mehrwert für Ihr Haus, sondern bietet auch Lebensraum für Tiere und Pflanzen.

Häufig werden Sedumsprossen verwendet, um eine schnelle Begrünung zu erreichen. Insgesamt trägt die extensive Dachbegrünung positiv zur Umwelt bei und fördert die Artenvielfalt. Alle Gründächer bei Viebrockhaus werden extensiv begrünt.

Was ist eine intensive Dachbegrünung?

Eine intensive Dachbegrünung ist eine Form der Dachbegrünung, die eine hohe Gestaltungsvielfalt bietet. Es ähnelt dem Aufbau eines Gartens auf einem Dach und kann als grüne Oase betrachtet werden.

Ein intensiv begrüntes Flachdach kann in eine florierende Gartenlandschaft umgewandelt werden, die vielseitig nutzbar und begehbar ist.

Die Pflanzen für intensive Dachbegrünung wachsen in einer Erdschicht von höchstens ein paar Zentimetern und bestehen aus Moos, Sedum, Gras und kleinen Blumen. Auch Stauden und Gehölze können hier zum Einsatz kommen. Wie die extensive Dachbegrünung bietet die intensive Begrünung Vorteile für die Umwelt: Die Speicherung von Wasser, die Filtration von Staub und Lärm sowie die Ausgleichung von Temperaturunterschieden.

So wird eine umweltfreundliche, ästhetisch ansprechende und nachhaltige Wohnlösung geschaffen. Intensive Dachbegrünung hat im Vergleich zur extensiven Dachbegrünung ein höheres Gewicht und erfordert daher eine stärkere Dachkonstruktion. Zudem erfordert eine intensive Begrünung einen deutlich höheren Pflegeaufwand. Zusätzlich muss bei einer begehbaren Dachfläche immer eine Absturzsicherung gewährleistet werden.

Um die Welt der Gründächer für Sie verständlich zu machen, haben wir Ein Lexikon zusammengestellt, welches alle wichtigen Begrifflichkeiten von Biodiversität bis hin zu Wurzelschutz für Sie erklärt. Jetzt zu unserem Lexikon springen. 

Auf einem Tisch liegt ein Grundriss, darüber ein Viebrockhaus-Zollstock.
Beratungstermin

Haben Sie bereits erste Ideen zu Ihrem Bauprojekt? Bringen Sie diese gern zum Beratungstermin mit. Wir freuen uns auf die gemeinsame Planung Ihres Viebrockhauses!

Ökologischen Fußabdruck mit einem Gründach verringern

Sie möchten ein Haus bauen und suchen nach Möglichkeiten, Ihren ökologischen Fußabdruck zu verringern? Sie sind nicht allein. Als Massivhausbauunternehmen haben wir uns auch die Frage gestellt, wie wir unseren Beitrag zur Verbesserung der Umwelt leisten können.

Ein Gründach ist eine einfache, aber wirksame Lösung: Es kühlt das Gebäude im Sommer und speichert Wärme im Winter, außerdem verbessert es das Raumklima und bietet Insekten und Vögeln wertvollen Lebensraum.

In diesem Ratgeber-Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie mit einem Gründach nachhaltig bauen können. Lesen Sie weiter und entdecken Sie die grüne Seite des Dachdeckerhandwerks!

  • Gründächer sind eine umweltfreundliche Option für Häuser, die das Raumklima verbessern und zahlreiche Vorteile bieten.
  • Es gibt zwei Arten von Dachbegrünung: extensive und intensive, die jeweils ihre eigenen Eigenschaften und Vorteile haben.
  • Gründächer speichern Wasser, filtern Staub und Lärm, gleichen Temperaturunterschiede aus und fördern die Artenvielfalt.
  • Die Kosten für Gründächer variieren je nach Art der Dachbegrünung, können aber den finanziellen Wert Ihres Hauses steigern.
Grünbedachung

Die 6 wichtigsten Vorteile von begrünten Dächern

Gründächer bieten sechs wichtige Vorteile:

  • Begrünte Dächer speichern Wasser, filtern Staub und Lärm und gleichen Temperaturunterschiede aus.
  • Sie isolieren den Wohnbereich und sparen Heizkosten.
  • Schutzzone für Flora und Fauna
  • Die Begrünung verlängert die Lebensdauer Ihres Daches.
  • Gründächer haben positive Auswirkungen auf das Klima, die Artenvielfalt und das Regenwasser - Management.
  • Sie binden Schadstoffe und verringern die Umweltbelastung.

Was kostet die Pflege von Gründächern?

Die Kosten für Gründächer können je nach Art der Dachbegrünung variieren. Bei extensiv begrünten Flachdächern, die weniger aufwendig sind, liegen die Kosten zwischen ca. 2 - 4 € pro Quadratmeter pro Jahr für die Pflege und Unterhaltung Wenn Sie sich für eine intensivere Begrünung entscheiden, sind die Kosten etwas höher. Bei begrünten Steildächern muss mit Wartungskosten von 4  8 €/m² gerechnet werden.

Es ist wichtig zu bedenken, dass Gründächer nicht nur ökologisch und nachhaltig sind, sondern auch den finanziellen Wert Ihres Hauses steigern können.

Welche Förderungen gibt es für Gründächer?

Gründächer bieten zahlreiche Vorteile, sowohl aus ökologischer als auch aus städtebaulicher Sicht. Daher werden sie in vielen Ländern und Städten gefördert. Zu den üblichen Förderungen zählen finanzielle Zuschüsse, steuerliche Vergünstigungen oder die Reduzierung von Abwassergebühren. 

Die genauen Förderbedingungen können je nach Region und Land variieren. Oftmals sind die Zuschüsse an bestimmte Voraussetzungen geknüpft, wie beispielsweise die Größe des Daches, die Art der Bepflanzung oder die technischen Anforderungen. Einige Städte und Gemeinden bieten Beratungsprogramme an, um Bauherren und Hausbesitzer über die Vorteile und technischen Aspekte von Gründächern zu informieren. 

Es ist ratsam, sich vorab bei den zuständigen Behörden oder Stellen über die aktuellen Fördermöglichkeiten zu informieren. Eine erste Anlaufestelle kann auch der Bundesverband für GebäudeGrün e.V. sein, dieser informiert ebenfalls über die deutschlandweiten Förderpakete für Gründacher.

Viebrockhaus SmartCity Gründach

Ein Gründach selbst bauen?

Gründächer können DIY gebaut werden. Wichtig ist hierbei, dass man sich mit dem Eigentümer bzw. Vermieter abspricht, wenn man nicht in einem Eigenheim lebt.: 

Es ist jedoch wichtig zu betonen, dass, obwohl einige enthusiastische Heimwerker vielleicht denken könnten, dass sie diese Aufgabe selbst erledigen können, die Installation eines Gründaches sehr spezifisches Wissen und Fähigkeiten erfordert. Fehler bei der Installation können zu Wasserschäden, strukturellen Problemen und anderen ernsthaften Folgen führen. 

Ideal ist es, Gründächer bereits bei der Planung und Konstruktion eines Neubaus zu berücksichtigen. So können Architekten und Ingenieure sicherstellen, dass die Struktur von Anfang an richtig dimensioniert und ausgelegt ist, um die zusätzliche Last und die speziellen Anforderungen eines Gründaches zu tragen. Es ist also besser sich professionelle Hilfe für das Anlegen eines Gründaches zu holen.

Smartcity Gründach

Pflege & Wartung von Gründächern

Die Pflege und Wartung von Gründächern sind entscheidend, um deren Langlebigkeit und Funktionalität zu gewährleisten. Je nach Art des Gründachs – ob extensiv oder intensiv – variiert der Pflegeaufwand. Extensive Gründächer mit niedrigwachsenden Pflanzen wie Sedumarten benötigen generell weniger Pflege als intensive Gründächer, die oft eine vielfältige Bepflanzung mit Sträuchern und Bäumen aufweisen. Viebrockhaus empfiehlt zwei Pflegegänge im Jahr. 

Grundlegende Maßnahmen umfassen die regelmäßige Kontrolle und Entfernung von Unkraut, das Ausbringen von Dünger nach Bedarf und die Überprüfung der Entwässerungseinrichtungen, um sicherzustellen, dass kein Wasserstau entsteht.

Bei intensiven Gründächern kann zusätzlich ein regelmäßiger Rückschnitt der Pflanzen notwendig sein. Es ist auch wichtig, die Dachhaut auf Beschädigungen zu überprüfen, um Undichtigkeiten frühzeitig zu erkennen. Der Pflegeaufwand einer intensiven Dachbegrünung ist mit dem eines Gartens zu vergleichen.

Ein eigenes Gründach mit Viebrockhaus

Wenn Sie sich für einen Bau mit Viebrockhaus entscheiden, dann planen wir gerne mit Ihnen zusammen ihr eigenes Gründach. Egal ob Flach- oder Satteldach, wir sorgen für eine professionelle Dachbegrünung.

Ein grünes Dach sieht nicht nur attraktiv aus, sondern leistet auch einen Beitrag zur Nachhaltigkeit. Bei Viebrockhaus legen wir großen Wert auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit und sind daher zusammen mit unseren Partnerunternehmen gern auch beim Anlegen eines Gründaches an Ihrer Seite.

Sie können Ihr Gründach nicht nur auf dem Hauptgebäude, sondern auch auf Garagen, Schrägdächern und Dachterrassen anlegen lassen. Entdecken Sie die vielseitigen Möglichkeiten eines Nachhaltigen Baus mit Viebrockhaus und vereinbaren Sie noch heute einen unverbindlichen Beratungstermin.

Das Gründach Lexikon

Biodiversität

Biodiversität bedeutet biologische Vielfalt. Insbesondere pflegearme begrünte Dächer, die überwiegend sich selbst überlassen werden, bieten Rückzugsmöglichkeiten für Tiere und Pflanzen. Bienen, Käfer und Schmetterlinge bleiben auf dem Gründach weitgehend ungestört.

Extensive Begrünung

Extensive Begrünung: Die Wuchshöhe und das Gewicht der Bepflanzung sind niedrig. Hierdurch ergibt sich ein sehr geringer Pflegeaufwand. Das Pflanzbild entspricht weitgehend einer Naturwiese mit Gräsern und Sedum. Die Pflanzen erhalten sich weitgehend selbst und kommen auch mit längeren Trockenheitsphasen zurecht. Alle Gründächer bei Viebrockhaus werden extensiv begrünt.

Intensive Begrünung

Intensive Begrünung: So etwas wie ein Dachgarten. Hier kommen sogar Stauden und Gehölze zum Einsatz. Der Pflegeaufwand ist deutlich höher als bei der extensiven Begrünung.

Regenwasserrückhalt

Regenwasserrückhalt: Die extensive Dachbegrünung speichert bis zu 80 Prozent des jährlichen Niederschlags. In Trockenperioden verdunstet diese Feuchtigkeit wieder. Die Kanalisation wird entlastet und die Folgen von Starkregenereignissen abgemildert.

Sedum

Sedum ist eine für die Dachbegrünung optimal geeignete Pflanzengattung mit dicken Blättern, in denen die Pflanzen Wasser speichern. Es gibt über 400 verschiedene Arten. Bekannt ist sie auch als Fetthenne oder Mauerpfeffer. Sedum hat eine niedrige Wuchshöhe, breitet sich flächig aus und ist sehr genügsam. Optimal fürs Dach.

Substrat

Substrat: Auf dem Dach gibt es keinen Mutterboden, daher kommt ein Bodenersatz zum Einsatz, der gleichermaßen Trägermedium und Nährstoffgrundlage für die Pflanzen ist. Das Substrat besteht aus einer Mischung verschiedener Komponenten – angepasst an den Standort und die Pflanzen.

Wurzelschutz

Wurzelschutz: Eine spezielle Schutzschichtbahn, die direkt auf dem Dach dafür sorgt, dass weder Wurzeln noch Wasser in die Dachkonstruktion eindringen können.

Gründächer sehen schön aus und sind nachhaltig

Gründächer sind nicht nur schön anzusehen, sondern auch eine nachhaltige Option für Ihr Haus. Sie tragen zur Verbesserung der Umwelt bei und bieten viele Vorteile. Durch die Bepflanzung eines Gründachs wird CO2 in Sauerstoff umgewandelt und aus der Luft genommen, was zur Verringerung des Treibhauseffekts beiträgt.

Außerdem können Gründächer große Mengen Wasser speichern, was bei Starkregenereignissen besonders wichtig ist. Neben den ökologischen Vorteilen haben Gründächer auch eine längere Lebensdauer als herkömmliche Dächer.

Sie bieten zusätzliche Wärmedämmung und verbessern die Energieeffizienz des Hauses.

Insgesamt sind Gründächer eine gute Investition für Menschen, die ihre Häuser nachhaltig gestalten möchten.

Beratungstermin vereinbaren